Es ist wieder soweit...

Bereitstellung der Erhebungsmaterialien für "Spitzabrechnung" und neues Ausbildungsjahr 2014/2015

Wie im vergangenen Jahr stellen wir Ihnen für den nächsten Erhebungszeitraum wieder rechtzeitig vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres die Erhebungsmaterialien für die Berechnung der Ausbildungsumlage für das Ausbildungsjahr 2014/2015 sowie für die sogenannte "Spitzabrechnung", die Abrechnung der tatsächlichen Ausbildungskosten für das abgelaufene Ausbildungsjahr 2013/2014, zur Verfügung. Die Vordrucke können Sie sich unter der Rubrik Downloads herunterladen. Sie erhalten Sie aber auch per Post zugeschickt. Es handelt sich um

  • einen doppelseitigen Erhebungsbogen, der von allen ambulanten, stationären und teilstationären Einrichtungen sowie Einrichtungen der solitären Kurzzeitpflege auszufüllen ist, die mit den Landesverbänden der Pflegekassen in Hamburg einen Versorgungsvertrag gemäß § 72 SGB XI abgeschlossen haben.
  • ein Formblatt „Angaben zu den Auszubildenden“ im Ausbildungsjahr 2014/2015 (vom 01. August 2014 bis 31. Juli 2015), das von allen ausbildenden Einrichtungen auszufüllen ist, die für das kommende Ausbildungsjahr 2014/2015 Ausbildungsverhältnisse abgeschlossen haben oder verbindlich beabsichtigen, dieses innerhalb des Ausbildungsjahres zu tun.
  • einen Erhebungsbogen nebst Anlage „Angaben zu den Auszubildenden“ für die Festsetzung der endgültigen Erstattungsbeträge für das Ausbildungsjahr 2013/2014 (01. August 2013 bis 31. Juli 2014) Diese sind nur von den Einrichtungen auszufüllen, die im abgelaufenen Ausbildungsjahr ausgebildet haben, und nun die tatsächlich angefallenen Ausbildungskosten für die einzelnen Ausbildungsverhältnisse melden.
  • eine Ausfüllhilfe mit Hilfestellungen und Zusatzinformationen zu den einzelnen Angaben.
  • sofern uns noch kein SEPA-Lastschriftmandat von Ihnen vorliegt, einen Vordruck für die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandates zur beiderseitigen Erleichterung des Zahlungsverkehrs, der nur auszufüllen ist, wenn Sie mit der Erteilung des Mandates einverstanden sind.
Als am Umlageverfahren teilnehmende Einrichtung sind Sie gemäß der Hamburgischen Altenpflege-Umlageverordnung (HmbAltPflUmlVO) in der jeweils geltenden Fassung verpflichtet, uns die Erhebungsmaterialien vollständig ausgefüllt bis spätestens zum

15. September 2014

zukommen zu lassen.