Die aktuellen Bescheide für das Ausbil-dungsjahr 2017/2018 und die Spitz-abrechnung des Ausbildungsjahres 2016/2017 sind versandt!

Am 13. Dezember 2017 sind die Bescheide für das aktuelle Ausbildungsjahr 2017/2018 sowie die Spitzabrechnungsbescheide für das vergangene Ausbildungsjahr 2016/2017 herausgegangen. Auch in diesem Jahr ist die Summe der gemeldeten Ausbildungskosten wieder deutlich gestiegen. Die Gründe dafür sind in der erfreulich hohen Anzahl von Ausbildungsverhältnissen und in der zunehmend besseren Vergütung der Auszubildenden zu suchen.

Um eine deutlich höhere Belastung der Pflegekunden, Bewohnerinnen und Bewohner sowie der Tagespflegegäste zu vermeiden, hat die beliehene Stelle in Abstimmung mit der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz entschieden, die Höhe der Ausgleichsmasse durch die Rückführung von Rücklagen in einem Umfang von 1,2 Mio. Euro zu reduzieren. Ermöglicht wird dieses Vorgehen durch Rückflüsse im Rahmen der Spitzabrechnung und Rücklagen aus der vereinnahmten Liquiditätspauschale. Die genaue Berechnung anhand der konkreten Zahlen finden Sie in der Anlage 2 zum aktuellen Bescheid vom 13. Dezember 2017 sowie unter den Downloads auf dieser Seite.

Für die Ankündigung der Preisänderung aufgrund der gestiegenen Refinanzierungssätze gegenüber Ihren Bewohner/Innen, Tages- und Nachtpflegegästen oder ambulanten Pflegekunden finden Sie unter den Downloads in der Rubrik Kundeninformation einen Vorschlag für ein Anschreiben.